Langsam geht das Jahr zu Ende und wir haben nur noch zwei Blätter in unserem Autocross-Kalender übrig. Im November ist unsere Renn-Amazone Grit Hennersdorf mit ihrem Citroen Boliden am Start. Autocross ist doch ein bisschen mehr eine Männerdomäne, aber hier mischt sie dennoch mittendrin und sehr ordentlich mit und das auch noch in der Europameisterschaft. Leider musste sie und ihr Team eine Corona bedingte Zwangspause einlegen, aber es hat uns leider irgendwie alle getroffen.

Am ihrem Citroen DS3 4x4 wurde alles auf dem Stand von Ende der Saison 2019 vorbereitet und das Auto steht seit Jahresanfang bereit für den nächsten Start. Es gibt keine Änderungen am bewährten Konzept und Motor und Getriebe sind identisch geblieben. Jetzt muss gewartet werden, was für die Tourenwagen für die Saison 2021 bekannt gegeben wird. Da will sie dann gegebenenfalls wieder in der EM starten. Sie war als Zuschauerin in Dauban bei dem einen der wenigen Autocross-Veranstaltungen in diesem Jahr. Grit: „Leider sind wir in Dauban nicht selbst gefahren, aber es war schön, nochmal Rennatmosphäre live zu erleben“.

Die Fotos stammen alle von ihrer Hausstrecke am Matschenberg in Cunewalde.

Macht jeden Tag das, was euch glücklich macht …

Die besten motorsportlichen Grüße aus Hessen
JoRö & Ralf Hofacker
Euer Autocross-Kalender Team