Es gibt Dinge, die sich verändern und das hat sich mein Ford Fiesta XR2i. Damals im Bergwinkelcup zusammen mit Sebastian Dangel war er noch rot und hieß dementsprechend auch Red Devil. Lange stand unser Fiesta in einer Scheune in Steinau nach dem streichen des Bergwinkelcups und es war einfach gesagt unverständlich und schade, aber der Fiesta war einzig und allein nur für diesen Cup gedacht, gebaut und eingesetzt worden. LDK Motorsport hatte mich gefragt, ob ich den roten Kölner verkaufen würde und wenn ja ich ihn auch selbst wieder bewegen kann. Es wurde mit allen gesprochen und dann ging der Fiesta in die Richtung Bautzen nach Kleinwelka zu LDK Motorsport. Seit ein paar Wochen geht es dem Fiesta nun an das Blech und es wurde und wird gebaut, umgebaut und gewerkelt, sodass das Licht in der Werkstatt oft sehr spät aus ging. Ein komplett neuer Überrollkäfig wurde zusammen mit Enrico Sachse eingebaut und ein anderes Fahrwerk hat er auch bekommen. Es ist natürlich auch oft schade und ernüchternd, denn das selbst mitschrauben als ex. Kfz. Mechaniker geht halt auch nicht ständig oder sehr selten, denn es sind immer 1.000 Km hin und zurück von Hessen nach Sachsen.

Tja, an das neue Farbkleid muss ich mich auch noch ein bisschen dran gewöhnen, aber was ich so sehe, sieht nach zwei Mal hinschauen doch irgendwie klasse aus. Es sind noch einige Schritte und Umbauten nötig, dass der Fiesta wieder auf die Strecke kann. Zumindest wird Marcel Arnold und ich dieses Jahr im ILP abwechselnd starten. Wo jeder fahren wird, werden wir noch besprechen und auch noch in welcher Klasse, denn da gibt es ebenfalls noch einige Überlegungen. Das wird auch ein Lernjahr für alle, denn keiner weiß, wie alles funktioniert und wo wir stehen? Natürlich sollte es klappen und wir geben alles, dass wir zumindest ein paar kleine Erfolge für uns und auch für das Team einfahren können.

Es war letztes Jahr schon klasse und unvergessen, mit dem Rover in Ortrand und am Matschenberg auf der EM-Strecke zu fahren. Dafür natürlich nochmal vielen lieben Dank an mein top Team, denn die Jungs und Mädels schrauben und tun so viel, dass nicht nur der Fiesta sondern auch etliche andere Autocross Fahrzeuge von LDK Motorsport dieses Jahr auf die Strecke kommen. Jeder ist im Team und auf der Rennstrecke herzlich willkommen. Ebenfalls auch Sponsoren für die wir auch versuchen alles zu tun, was möglich ist. Sprecht uns bitte an und wir finden einen gemeinsamen Weg.
JoRö - LDK Motorsport