Endlich tat sich wieder mal etwas in Sachen Autocross und ich konnte zum ersten Mal 2020 meine Nikon nebst Anbauteilen ausführen und testen -  die allgemeinen Regeln waren allen bekannt. Der Anlass des Ausfluges war André Kunkel. Er machte sich am frühen Morgen in Bedburg in der Nähe von Köln mit seinen zwei Mechanikern Hans-Peter und Robert auf den Weg nach Hessen. Nach dem Abladen seines neuen Hosek-Superbuggys, fuhr André gleich auf die Strecke, wo beide natürlich auch hingehören. Es war schon wie Musik in unseren Ohren und gerade, weil wir diesen Sound schon lange nicht mehr gehört haben und ihn so vermisst hatten. Nach ein paar Runden wurde ein Check im Fahrerlager durchgeführt, aber es war alles in Ordnung mit dem Hosek. Das einzige, was repariert, oder besser gesagt erneuert werden musste, waren drei Kabelbinder. Das ist aber eigentlich gar nicht der Rede wert. Nach weiteren Testrunden zeigte sich der Bedburger sehr zufrieden mit allem und sein Grinsen war auch schon von weitem - selbst unter seinem Helm - zu sehen. André nach seinem Test: „Ich bin total zufrieden mit meinem neuen Hosek- Superbuggy und es gab keine Probleme. Der Motor hat mehr Power bekommen und auch das Getriebe machte alles, wie ich es wollte“. André weiter: „Die Strecke war am Morgen noch super nass und daher sehr rutschig, aber das ging schon und es machte mir sehr viel Spaß“. Somit war der erste Test absolut erfolgreich absolviert und tat auch wieder mal gut. Wo André dieses Jahr noch testen oder fahren will, wird er sich noch überlegen.

Viele Motorsportliche Grüße
Jo & André

Und hier geht es zu den Fotos vom Test